Kurzes Statement

Angesichts der hohen Beteiligung von Menschen für unser Magazin, die wegen fehlender Presse- und Meinungsfreiheit in ihren Heimatändern, nicht in der Lage waren ihre Schriften oder ihre Kunst zu veröffentlichen – sehen wir uns auf dem richtigen Weg.

Seit der Veröffentlichung des Magazins hat sich gezeigt, dass seine Türen für alle offen sind – ohne Ausschluss – und wir freuen uns über alle, die sich ehrenamtlich für das Team einsetzen und somit auch an der eigenen Befreiung arbeiten.

Zeichnung: Veysel Cebe

Schreibe einen Kommentar